Montag, 28. Januar 2013

Kulinarische Highlights im Belvédère Hergiswil

Ab und zu fahren wir ja durch die halbe Schweiz oder noch weiter um in einem aussergewöhnlichen Gourmetlokal zu speisen. Beim Belvédère in Hergiswil können wir sagen: "Manchmal liegt das Gute ja so nah!" Fabian Inderbitzin begleiten wir schon eine Weile rund um den Vierwaldstättersee. Vom Seehotel Kastanienbaum zum Château Gütsch in Luzern und jetzt im Belvédère in Hergiswil. Ich persönlich mag seine Art zu kochen sehr.

Im Belvédère ist das Servicepersonal jung, dynamisch und super freundlich. Ihren Job machen sie perfekt! Die Küche zaubert konstant kreative, köstliche Gerichte auf den Tisch. In den 1 1/2 Jahren wo wir regelmässig im Belvédère speisen, hatten wir noch nie auch nur den kleinsten Kritikpunkt! Für uns unverständlich, aber das Restaurant war in der Vergangenheit oft nicht stark besucht. Das scheint sich nun zu ändern, denn am Samstag war jeder Tisch besetzt - Bravo!




Wir haben je drei Gänge aus den beiden Menu's gewählt.


Zum Apèro wurden uns köstliche Kleinigkeiten serviert.

Maispoulardenbällchen im Tempurateig mit einem Tropfen Wasabi



Rindfleischbällchen




Die Auswahl an Brot, Brötchen und hausgemachtem Knäckebrot 
ist unübertroffen. Dazu Olivenöl und würzige Butter.






Der Gruss aus der Küche war ein Gedicht.
Im Teller vorne Avocadomousse mit Tuna-Sashimi,
im Schälchen hinten Thoncrème mit Tuna-Tartar und Avocado.





Graved Lachs
Gurke~Stanser Ziegenfrischkäse~Meerrettichmousse






Black Angus Carpaccio
Kartoffelflan~Spinat~Senfkörner






Langustine
Kürbis~Safran~Schweinebauch






Hecht
Safran-Nage~Winter-Gemüse~Estragon





 
Ente
Fenchel~Feige~Orange






Kalbsfilet
Erbsencème~Lardo~Zwiebeln





Fällt euch was auf? Obwohl wir wirklich satt waren, sahen die diversen süssen Kleinigkeiten die zum Kaffee serviert wurden so gut aus, dass die Hälfte gegessen war, bevor wir das Foto schiessen konnten.
Ich hoffe ihr verzeiht :-)








Keine Kommentare:

Kommentar posten