Donnerstag, 4. April 2013

Wein- und Kulturreise Spanien


Bekanntlich gehört die Vorfreude zu den schönsten Freuden! Also meine Vorfreude ist riesig, denn meine erste Weinreise kommt schon bald. Und das Programm tönt sensationell!!!

Foto von Bodega Valdelana

Wein- und Kulturreise Spanien 

Das Programm, zusammengestellt von VinAventura




1. Tag – Sonntag, (Zürich-Madrid-Burgos)
Um die Mittagszeit besteigen wir eine Swiss-Maschine in Kloten und fahren nach der Landung in
Madrid nordwärts nach Burgos. Nach einem ersten visuellen „Nisch“ dieser ehrwürdigen Stadt
widmen wir uns den Primärbedürfnissen wie essen, trinken, schlafen.


2. Tag – Montag, (Burgos-Logroño)
Zu einer christlichen Zeit nehmen wir den Weg zu einem der grössten und schönsten
Weinbaumuseum Europas unter die Räder. Mittelprächtige Frühaufsteher/-innen können vor der
Abfahrt z.B. noch die wunderschöne Kathedrale von Burgos besichtigen. Anschliessend werden
wir von der Bodega Valdelana empfangen. Diese Bodega gehöhrt wohl zu den traditionsreichsten,
urtümlichsten Bodegas im Rioja und hat… mehr dann vor Ort. Wenn Zeit und Lust noch intakt
sind, bestaunen wir das geschichtsrächtige Städtchen Laguardia, bevor wir in Logroño das
Nachtlager beziehen und gemeinsam in die Tapas stechen.


Logroño

3. Tag – Dienstag, (Logroño-Valladolid)
Nachdem wir uns auf der Bodega Arrocal in der Nähe von Burgos mit Wein und Tapas
warmgelaufen haben, steht der Besuch der drei irren Typen der Bodegas Neo Conde im Ribera del
Duero auf dem Programm; deren Weine haben es bekanntlich nicht nur mir besonders angetan...
Valladolid, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Kastilien, wird uns nach diesem
erlebnisreichen Tag beherbergen.

Salamanca

4. Tag – Mittwoch (Valladolid-Salamanca)
Die Bodega Terra d’Uro – welche wir nach einer Stunde Fahrt erreichen werden – schreibt auf die
Etikette: Un Toro sin manipular. Wir werden uns selbst überzeugen können, ob diese Bodega
wirklich nicht fummelt. Auch Herr Parker hat sich davon überzeugt und meinte, dieser Wein
verdiene 93 Punkte! Weiter geht’s auf die exklusive, einmalige Dehesa Cadozos. Was deren Erfolg
mit Fehlern zu tun hat, erfahren wir vor Ort. Unser Übernachtungsziel heute ist meine
Lieblingsstadt Salamanca.

Salamanca
 5. Tag – Donnerstag, (Salamanca-Madrid-Zürich)
Nach dem Frühstück und einer kurzen Besichtigung der ältesten Universitätsstadt Spaniens, peilen
wir den Flughafen Madrid an. Um jedoch auch die letzten kulturellen und kulinarischen Bedürfnisse
zu befriedigen, machen wir Zwischenhalt in Segovia, einer der drei historischen Metropolen in der
Umgebung von Madrid. Um ca. 22.00 Uhr werden wir unsere Füsse wieder auf Schweizer Boden
setzen.

Hach, ich freue mich:-)

Kommentare:

  1. Orrrrr,... Sie schon wieder! Suchen Sie noch eine Begleitung? Ich wäre dabei! Klingt wirklich super. Viel Spass!

    Und sollten Sie in den Genuss eines Pingus oder Flor de Pingus (beide aus dem Ribera Del Duero) kommen, geeeeeeeeniessen Sie es doppelt und dreifach! Peter Sissek ist ein Weingott!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte nicht schimpfen... Aber Sie haben ja schon recht, zur Zeit treiben wir's ziemlich bunt;-)Aber wer hart arbeitet, darf sich zwischendurch auch was gönnen! Bezüglich Begleitung muss ich Sie enttäuschen. Der Platz ist vergeben! Bezüglich Flor de Pingus - ich LIEBE ihn. Twittere Ihnen kurz ein 4 Tage altes Foto... Irgendwie mögen wir immer etwa dasselbe, müssen wohl wirklich mal essen gehen:-) Herzlichst C.

      Löschen
    2. Das sollten wir tatsächlich machen,... so unter Genuss- und Berufskollegen ;-)
      Einen schönen Abend!

      Löschen