Mittwoch, 1. Mai 2013

Restaurant Matisse Basel


NATUR et PASSION du JARDIN          Frühling 2013         von Erik Schröter




Wie manchmal der Zufall so spielt, haben wir am vergangenen Samstag auf dem Weg an die Baselworld an der Tramhaltestelle Erik Schröter getroffen. Spontan haben wir vereinbart, den Abend bei ihm im Restaurant Matisse zu geniessen.

So kam ich innert kurzer Zeit bereits zum zweiten Mal (hier geht's zum ersten Mal) in den Genuss von Erik's Kochkünsten. Seine Kompositionen sprechen eine ganz eindeutige Sprache und seine Küche verkörpert das, was Erik Schröter ausmacht. Seine Kompromisslosigkeit, seine Leidenschaft, seine Kreativität, seine Begeisterung an Natürlichem und Ursprünglichem, seinem Faible für grossartige Produkte.

Man kann auswählen zwischen 3 und 6 Gänge. Wir haben an diesem Abend 4 Gänge gewählt und wurden mit folgendem überrascht:



Amuse Bouche 1 - Erdbeere / Wollschwein   -   wilder Broccoli / Spösslinge



 
Amuse Bouche 2 - 
Tsarskaya Auster / Schwertmuscheln / Zitronenkonfit / Champagner Sabaillon



Grüner Spargel  - Robert Blanc / Villelaure / Provence
Entenleber von Monsieur Bruyol / Langostino / grüne Mandeln


 
St. Jakobsmuschel  - Bouillon / Perlzwiebel / Lauch / Schwarzbrot-Gel / Paillasse



 
Junge Karotte -  Ingwer / Süssdolden-Schnee / Kümmelkraut / Nigellasaat


 
Impérial Perlhuhn AOC - Confierte Keule / Brust
Morcheln / feiner grüner Spargel / Piemonteser Haselnusserde / Périgord Trüffel




Lolly – Waldmeister / Cassis




Käseauswahl vom Wagen – Maître Bernard Antony




Friandises



Es war alles wunderbar. Ein herzlicher, aufmerksamer und provessioneller Service. Die Gerichte perfekt zubereitet und extrem Geschmackvoll. Wiederum ein grossartiges Erlebnis und ein fantastischer Abend für den Gaumen, die Seele und das Herz.


Keine Kommentare:

Kommentar posten