Mittwoch, 16. April 2014

HEIMBERG Zermatt - Kulinarischer Höchstgenuss




Das grösste kulinarische Highlight in diesen Skiferien war ganz klar das Essen im Heimberg!
Da Küchenchef Christian Geisler und Restaurantleiter Danny Neynaber das Heimberg in den nächsten Tagen verlassen und weiterziehen, haben Sie ein 7-gängiges Menu unter dem Moto "The Best of 3 Jahre Heimberg" zusammengestellt. Und ich sage euch, es war definitiv etwas vom Besten was wir in den letzten Jahren gegessen haben! Dazu kommt, dass das Ambiente und der Service wirklich hervorragend waren. Es ist einfach unkompliziert und gemütlich im Heimberg!




 

 Best of 3 Jahre Heimberg Menü!


SNACKS

 Aperol-Spritz
Mund auf, Augen zu und geniessen!

links: Rauchfisch/Grissini   rechts: Airbread/Spinat
Besonders der Rauchfisch mit dem schwarzen Grissini war unwiederstehlich gut!


 Huhn und sein Futter
So fein, dass ich fast zu gackern begann;-)

 Brotauswahl
Die auf der Steinplatte waren aussen ganz hart und innen weich - aus einem ganz besonderen Mehl, dessen Namen ich mir leider nicht merken konnte.

MENÜ

Alle sieben Gerichte waren wirklich perfekt! Kein einziges ist abgefallen. Die Kombinationen, Zutaten, Konsistenzen, Produkte - absolut GROSSARTIG! Es war ein einziger Genuss.

 Saibling / Ajo blanco / Gurke

 
Zander / Schwein / Estragon / Apfel

 
 Wachtel / Topinambur / Rotkohl / Zwiebel


 Kalbsbacke / Tomate / Basilikum

 
 Rind / Pfifferling / Spargel / Kartoffel


Käseauswahl / Jumi, Bern


 Rhabarber / Mohn / Nougat

PETITE FOUR

Birnenstrudel


Auch die Weinkarte war hervorragend und hat alles geboten was das Herz begehrt.
Bei dieser tollen Auswahl wollten wir was bestellen, das wir noch nie getrunken haben. So entschieden wir uns zuerst für einen Montevetrano. Da der bei den wunderbaren 7 Gängen natürlich nicht gereicht hat, haben wir anschliessend noch einen Pintia Tinto Cosecha gewählt. Beide Weine haben uns wunderbar gemundet!

Montevetrano - Campania 2003
The Montevetrano is a blend of mainly Cabernet Sauvignon with Merlot and Aglianico. Long maceration for about 20 days, fermentation in stainless steel tanks. Then expansion during 8-12 months in new French oak barrels. What a wine from Silvia Imparato!

Pintia Tinto Cosecha, Vega Sicilia 2007
Bodegas Pintia is owned by Vega Sicilia. Pintia is located further west along the Duero River inside the warmer D.O. of Toro. The 2007 Pintia is a 100% Tinta de Toro, aged for one year in new French and American oak. Opaque purple-colored, it offers a complex perfume of pain grille, pencil lead, spice box, black cherry, and blackberry. This leads to a full-bodied, ripe, layered wine with intense flavors, serious complexity, and exceptional length.


Wir werden Christian Geisler ganz sicher bald im Kunsthof in Uznach besuchen! Wir wünschen uns  natürlich auch einen würdigen Nachfolger im Heimberg in Zermatt, so dass ich nächstes Jahr nach den Skiferien wieder was feines zu erzählen habe. Danny Neynaber findet man in Zukunft im der Rüsterei in Zürich. Vielleicht können wir nun bald auch da aus unseren Lieblingsgläser trinken;-)


Kommentare:

  1. Danke für Deinen ausführlichen Bericht über Menue und Weinauswahl. Sehr interessant zu lesen und natürlich tun Deine gelungenen Fotos ihr übriges. Genau so wünsche ich mir eine Restaurantkritik - ich könnte sofort losfahren! Das ging mir letztens bei Deinen IG Fotos ja auch schon so. Du machst das großartig! Liebe Grüße aus Berlin! Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Bärbel! Die Fotos könnten besser sein, sind halt nur mit dem Handy gemacht. Ich schäue mich jeweils die grosse Kamera zum Essen mitzunehmen. Liebe Grüsse aus der Innerschweiz Champagnerlady

      Löschen