Donnerstag, 3. April 2014

Ein Abend im Chalet Claude Nobs


 WAS FÜR EIN ABEND!!!




Eigentlich gibt es kaum Worte das Erlebte zu beschreiben. Ich hatte die Gelegenheit, die beiden Chalets von Claude Nobs oberhalb von Montreux zu besuchen.
Seit seinem Tod im Januar 2013 sind seine Chalets unverändert. Thierry Amsallem (Lebenspartner von Claude Nobs) lebt noch im älteren der beiden Chalets und erzählt und zeigt uns alles was uns interessiert. Er und ein Angestellter halten in beiden Chalets alles so in Ordnung, als wäre Claude Nobs nur auf einer Reise. Man spürte förmlich noch seine Anwesenheit und hatte das Gefühl, dass er jeden Moment da stehen müsste. Das Unglaublich war, das wir uns die paar Stunden wo wir Gäste waren, völlig frei bewegen durften. In jedem Zimmer stehen grosse Fernseher mit beeindruckenden Musikanlagen. Überall liefen Konzertaufnahmen. Immer wieder haben wir uns in einem Raum hingesetzt, Wein getrunken und fasziniert die Aufnahmen geschaut. Sei es in seinem Schlafzimmer, seinen diversen Wohnzimmer in der Küche oder wo auch immer. In jedem grösseren Raum stand ein Ofen, wo Feuer darin brannte. Ganz besonders war es auch, als Thierry uns im Home-Cinema unter dem Dach eine Live-Aufnahme von Purple Rain von Prince abgespielt hat. Rundherum war Musik, die Leinwand riesig. In einem alten Flugzeugsitz sitzend habe ich für einige Minuten alles um mich rum vergessen!


Und ich sage euch, die Menge an "Zeugs" das da überall rumstand und rumlag, hat alles übertroffen was man sich überhaupt vorstellen kann. Es gab sooo viel zu entdecken! Zum Beispiel stand ein Kinder-Spielzeugtelefon auf seinem Pult, wo Sheryl Crow 1997! ihm etwas auf den Hörer geschrieben hat. Überall hatte es Bücher mit Widmungen und Zeichnungen von Stars drin. Als ich so rumsass und alles in mich aufsaugte, ging mir durch den Kopf, welche gossen Namen da alle schon Gäste waren! WOW und ich war auch da.

Thierry hat uns auch das riesige Musik-Archiv gezeigt. Zum Schutz dieser Sammlung mit unschätzbarem Wert hat er die Claude Nobs Foundation ins Leben gerufen. Das Ziel dieser Stiftung ist es, diesen musikhistorischen Bestand zu erhalten und die Sammlung einem möglichst grossen Publikum zugänglich zu machen. Zu recht sehr stolz ist er auf das im Juni 2013 erhaltene Zertifikat der Unesco welche die Sammlung zum Unesco Weltkulturerbe ernannt hat.

Hier ein paar Handy-Fotos die vielleicht einen kleinen Eindruck von diesem aussergewöhnlichen Ort vermitteln können.




Die Modelleisenbahnsammlung ist gigantisch.


Die Flipperkasten haben einwandfrei funktioniert und mich unheimlich an meine frühe Jugend erinnert! Schade eigentlich gibt es solche nicht mehr!


Jukeboxen gab es so einige...

Schlafzimmer und Büro mit einer Aussicht, wo das Arbeiten schwer fällt...

Das Spielzeugtelefon mit der Widmung von Sheryl Crow








Der Wegweiser zu seinem weltberühmten Musikarchiv.






Kommentare:

  1. danke, dass du dieses erlebnis mit uns geteilt hast, was für eine sammlung, was für ein archiv, was für eine persönlichkeit! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. Es war wirklich ein ganz besonderes Erlebnis, welches ich wohl nie mehr vergessen werde. Herzliche Grüsse C.

      Löschen