Dienstag, 27. August 2013

Cantuccini

Ich bin nicht so die grosse Dessert-Esserin. Jedoch gegen was kleines, feines, süsses zum Kaffee habe ich nicht's einzuwenden;-) Am Wochenende habe ich zum ersten mal selber Cantuccini gemacht und war begeistert. Definitiv besser wie die gekauften! Das fanden übrigens auch die, welche alle verputzt haben;-)


Hier das Rezept:


175 g ganze Mandeln, geschält
250 g Mehl
170 g Zucker
2 EL Vanille Zucker
1 TL Backpulver
1/2 Flasche Bittermandel Essenz
1 Prise Salz
25 g Butter, weich
2 Eier

Mehl, Zucker, Vanille Zucker, Backpulver, Salz und Bittermandel Essenz mischen.
Dann die weiche Butter und die Eier zugeben und alles zu einem Teig kneten.
Anschliessend die Mandeln in den Teig einarbeiten.

Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Aus dem Teig Rollen formen und im Ofen bei Umluft auf 180 Grad ca 15 Minuten backen.
Die Rollen auskühlen lassen. Anschliessend in ca. 1 -1,5 cm dicke Stücke schneiden.
Die Cantuccini mit der Schnittfläche nach oben wieder auf's Blech legen und nochmals ca. 15 Minuten bei 180 Grad backen.






Ich finde das auch eine schöne Geschenksidee wenn man eingeladen ist.
In eine Bonboniere aus Glas füllen und man hat ein Mitbringsel, das selbstgemacht und stilvoll ist.





Übrigens...
Cantuccini (auch Cantucci oder Biscotti di Prato) sind ein traditionelles Mandelgebäck aus der italienischen Provinz Prato nahe Florenz. Sie werden wie Zwieback doppelt gebacken, zuerst als längliche Laibe und dann in Scheiben, wodurch sie mürbe und haltbar werden.
Quelle Wikipedia

Kommentare: