Dienstag, 9. Juli 2013

Pochierte Wachteleier

Als ich gestern den Kühlschrank nach etwas Essbarem zum Z'Nacht absuchte, fand ich noch 6 Wachteleier, welche mir mein Mami vergangene Woche vom Hofladen meiner Schwester mitgebracht hatte. So, dachte ich, damit kannst du eine kreative Vorspeise zaubern und da mein Liebster Eier pochiert über alles liebt, war die Art der Zubereitung schnell klar. Aber wie pochiere ich Wachteleier.... Ich habe jeweils mit den Hühnereier schon einen ziemlichen Kampf;-) Und was macht die moderne Frau von Heute? .... sie fragt Google:-)

Ich habe mich dann für eine ganz besondere Variante entschieden und es war der Hammer!!! Kann ich nur zum Nachmachen empfehlen. (gefunden bei www.chefkoch.de)





Haushaltfolie in quadrate schneiden. Diese in eine Espressotasse oder ein tiefes Schälchen legen. Wenig Trüffelöl hineingeben und etwas ausstreichen. Wachtelei vorsichtig öffnen und Ei hineingleiten lassen. Etwas Fleur de Sel draufstreuen. Dann die Folie zusammennehmen und mit einer Schnur oder starkem Faden zusammenbinden.
Die Säckli ca. 2 Min. in leicht kochendes Wasser geben. Herausnehmen, Folie entfernen und noch warm mit etwas Toast geniessen. Eignet sich auch gut als Suppeneinlage oder auf Salat.

e Guete!



Keine Kommentare:

Kommentar posten