Montag, 22. August 2016

#7weeksoff - Japan Teil 2

Takayama

Ab Tokyo Station sind wir mit nur einmal Umsteigen nach einer vierstündigen Zugfahrt in Takayama eingetroffen. Was für einen Kontrast zur Grossstadt Tokyo.


Takayama ist eine Kleinstadt (91'000) und liegt in einem Hochtal auf 573m. Alles ist hier sehr traditionell und viele charakteristische Häuser stammen aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Im historischen Zentrum befinden sich kleine Läden, Sake Brauereien, Museen und diverse hübsche Lokale.






Zwei Mal im Jahr feiert Takayama ein Strassenfest. In der übrigen Zeit kann man die kunstvollen Umzugswagen im Museum bewundern.



Wir haben natürlich auch ein paar der Sake-Brauereine besucht und degustiert. Die Auswahl und Vielfalt war gigantisch.


Auch hübsche, kleine Restaurants gab es überall in der Stadt.


Unser Hotel war ein traditioneller Ryokan. Das Zimmer war ganz klein und mit Matten ausgelegt, auf welche abends Futonmatratzen zum Schlafen ausgelegt wurden. Während des Tages stand da ein niedriger Tisch, an welchem uns Abendessen und Frühstück serviert wurden.

Vor den Abendessen wurde heiss gebadet und einen Kimono angezogen.
Die Dame welche uns das Essen serviert hat, war äusserst kommunikativ. Jedoch sprach sie nur Japanisch, was ganz amüsant war, denn sie erklärte uns (das glauben wir zumindest) akkurat und in strengem Ton was wir wie und in welcher Reihenfolge zu essen haben.
 Die Vielfalt der Speisen war sowohl am 1. ...

wie auch am 2. Abend gigantisch.

 Und am Morgen gleich wieder. Was für ein Frühstück!

Auf dem Markt und in den Geschäften gab es viel zu sehen...

und zu essen.




In diesem Lokal waren Sie auf Touristen vorbereitet... Man beachte besonders Punkt zwei:-)
Aber es war köstlich!



Nach zwei Tagen voller gewaltiger Eindrücke bestiegen wir wieder den Zug. Ziel Kyoto.


Kommentare:

  1. Wir waren vor 10 Jahren im April in Takayama - statt Kirschblüten hatten wir Schneefall ;-)
    Und die sympathischen Erklärungen in der Landessprache haben wir auch sehr genossen ... lol
    Liebe Grüsse,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnee im April ist wohl etwas überraschend! Ich habe Fotos gesehen vom verschneiten Takayama. Hat auch seinen Reiz. Schön dass sich da scheinbar nicht viel geändert hat;-). Herzliche Grüsse

      Löschen