Dienstag, 4. März 2014

Japanische Omelette

In der Saison Küche finde ich des öfteren in der Rubrik "Clever kochen mit Ralph" einfache, originelle Rezepte, welche schnell zubereitet sind. Ideal für uns, da wir es schätzen, wenn wir nach einem langen Arbeitstag noch was Feines frisch zubereiten können, das super schnell auf den Tisch kommt.

Letze Woche habe ich die Japanische Omelette ausprobiert. Sie haben uns super gut geschmeckt und da werde ich garantiert zum Wiederholungstäter!

Hier das Rezept für zwei:



Zutaten:
1 Bund Schnittlauch
4 Eier
1 EL Sojasauce
1 TL Zucker
Wenig Erdnussöl (Ich habe Rapsöl genommen, was auch ganz vorzüglich geschmeckt hat.)
1 Beutel Misosuppe

Die Hälfte des Schnittlauchs schneiden und in eine Schüssel geben. Eier dazugeben und mit Sojasauce und Zucker verquirlen.



Öl in eine beschichtete Bratpfanne erhitzen und wie herkömmliche Omeletten backen.


Die Omeletten aufeinanderlegen


und aufrollen.


Die Rolle in ca. 1.5 cm breite Tranchen schneiden und die Schnittfläche mit Misosuppenpaste bestreichen. Restlicher Schnittlauch schneiden und darübergeben.


Die Japanischen Omeletten eignen sich gut als Beilage. Ich finde sie auch wunderbar einfach so als vegetarisches Hauptgericht zum Beispiel auf etwas würziger Tomatensauce oder in Kombination mit im Wok kurz gebratenem Gemüse.


Kommentare:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, werde es gerne mal testen. Herzliche Grüsse C.

      Löschen